Uf dr Gränggästeckli Alp het’s tiäf dämmeret. Schwarzi Wulchä sind wiä Tiächer uber em Alpthittli vom Schorsch ghanget und hend drüf gwartet, üsgschittlet zwärdä. Dr Schorsch het grad dr letschti Ladä zuäzogä, wo-n-är vo wyyt här si Namä riäfä ghert het. Schooooooooorsch! Schoooooooooooooorsch! »Wer ächt das wider isch?« seit är zu sich. Chüüm bi dr Tyyrä acho, chlopfets ai scho dryymal. Unerschrockä und gwundrig wiänär isch, macht är d’Tyyrä ä Spalt üf. Dussä stend zwee ganz komischi Gstaltä.

Durchs wilde Finstertal

 

Abgeschottet in den Alpen, wächst der junge Kari Meyer in den 60ern in einem Bergkanton mitten in einer Kegelbeiz auf. Kari ist ein eigensinniger Geschichtenerzähler. Mit seinen überzeichneten Protagonisten, dem wilden Älpler Schorsch und der pfiffigen Forscherin Ursina, begeistert er sein Umfeld. Zur gleichen Zeit will der Dorfkönig Hansjörg Falter die angeschlagene Bergregion mit dem gewaltigen Bau des »längsten Skilifts der Welt« aus der Misere führen – einen halben Tag rauf, einen halben Tag runter soll es dabei gehen. Ihm alleine stellt sich Karis Vater, Förster Heiri, entgegen, welcher sich nach vergeblichem Wehren mit militanter Gewalt Gehör verschaffen will. 

 

Als Kari eines Diebstahls überführt wird und man ihn zur Züchtigung ins »Reduit« steckt, enden seine Träume vom Schriftstellerdasein. Doch Fantasie lässt sich nicht einfach wegsperren – kein Wunder, beginnen sich plötzlich Realitäten zu verschieben, und Karis Helden Schorsch und Ursina ersuchen ihn um die Rettung ihres Lebensraumes.

 

»Durchs wilde Finstertal« ist eine irrwitzige Geschichte über Karl Mays Leben, die Mondlandung und dem ewigen Wunsch nach Freiheit.

 

 

 

Produktionsteam und Schauspielensemble

 

REGIE  Jürg Schneckenburger

 

REGIASSISTENZ  Mario Schelbert

 

SCHAUSPIELENSEMBLE  Madlen Arnold, Nino Arnold, Rosa Brand, Lukas Meili, Myriam Planzer, Mario Schelbert, Marie-Sophie Schmidt, Philip Weber

 

BÜHNE UND KOSTÜME  Bernadette Meier

 

MUSIK  Claudio Landolt

 

LICHT  Micha Bietenhader

 

GRAFIK  Benjamin Kluser

 

 

Informationen

 

Im April und Mai 2016 wird in der Kegelbahn im Restaurant Kreuz, Altdorf, das Theaterstück »Durchs wilde Finstertal« aufgeführt, das von den beiden Urnern Mario Schelbert (30) und Lukas Meili (29) geschrieben wurde. Die Theaterproduktion ist Teil des Kulturprojekts »Sehnsucht« der Albert Koechlin Stiftung, in dessen Rahmen im Frühling 2016 überall in der Innerschweiz Kulturprojekte durchgeführt werden. 

  

  

Tickets

 

Tickets können über www.ticketcenter-uri.ch online gekauft oder an der Verkaufsstelle im Tellspielhaus Altdorf bezogen werden. 

 

  

 

 

Aufführungsdaten

 

Freitag, 22. April 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Samstag, 23. April 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Sonntag, 24. April 2016, 18 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Mittwoch, 27. April 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf  ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag, 29. April 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Samstag, 30. April 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Sonntag, 1. Mai 2016, 13 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf  ZUSATZVORSTELLUNG

Sonntag, 1. Mai 2016, 18 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Freitag, 6. Mai 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

Samstag, 7. Mai 2016, 13 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf  ZUSATZVORSTELLUNG

Samstag, 7. Mai 2016, 20 Uhr, Kegelbahn zum Kreuz, Altdorf

 

 

Aufführungsort

  

Restaurant Kreuz
Vorstadt 1
6460 Altdorf

 

 

Anfahrt

  

Mit ÖV: In Flüelen aussteigen, Bus Nr. 1 in Richtung Altdorf/Schattdorf/Erstfeld/Amsteg, Aussteigen bei Bushaltestelle »Dätwyler AG«.

 

Mit dem Auto: Wenige Parkplätze sind beim Restaurant Kreuz vorhanden, ansonsten hat es auf dem Lehnplatz beim Altdorfer Dorfkern viele Parkmöglichkeiten. Von dort sind es fünf Minuten zu Fuss bis zum Rest. Kreuz. 

 

» Link zu Google Maps

 

 

 

Sponsoren

 

Hauptsponsoren

 

Albert Koechlin Stiftung

 

 

Dätwyler Stiftung

 

 

Stiftung d2h

 

 

Urner Kantonalbank

 

 

Migros Kulturprozent

 

 

Urner Detaillisten

 

 

 

Weitere Sponsoren

 

Kanton Uri

Gemeinde Altdorf

Sisag AG

Elektrizitätswerk Altdorf

Auto AG Uri

Korporation Uri

Ticketcenter Uri

Bripol AG, Altdorf

 

 

 

Kontakt

 

Verein Ensemble Meyerisli

Lukas Meili

Ringstrasse 48b

6467 Schattdorf

Tel. 079 589 29 48

vereinmeyerisli@gmail.com 

 

 

Spenden/Sponsoring

 

Verein Ensemble Meyerisli

IBAN CH98 0078 5001 3972 6005 7

 

 

 

Bildnachweise

Titelbild bei »Home«: Dominic Alves

Zwischenbild von »Home« und »Durchs wilde Finstertal«: Benjamin Kluser/Kfe3sh

Fotografien Kegelbahn: Lukas Meili